"Mitreden, Mitmachen,Mitbestimmen! Kinder und Jugendbeteiligung in Niedersachsen"

Demokratiebildung auf dem Stadtteilbauernhof

Die Kinder- und Jugendlichen, die den Stadtteilbauernhof besuchen, sind ein Teil der Gesellschaft im Stadtteil Sahlkamp. Die Beteiligungsmöglichkeiten an politischer Gestaltung für Kinder und Jugendliche sind begrenzt und in den Gremien unserer Gesellschaft relativ bürokratisiert.

Seit März 2022 arbeiten die Kinder und Jugendlichen im Stadtteilbauernhof an  gesellschaftlichen Themen und formulieren ihre eigenen Gedanken und Wünsche zu ihrem Leben auf dem Stadtteilbauernhof, im Stadtteil und ihrem Alltag.

Das Kinder- und Jugendparlament trifft sich 14 - tägig und auch dazwischen wird darüber geredet was Demokratie ist, was hier und in anderen Ländern passiert, über den Krieg in der Ukraine, über Alltagsfragen und über eigene Wünsche und Gestaltungsmöglichkeiten dazu.

Gerade haben sich die Kinder und Jugendlichen mit Politikern aus dem Stadtteil und aus dem Rat der Landeshauptstadt Hannover getroffen, um ihre Anliegen und Anregungen vorzutragen.

Gefördert wird dieses Projekt durch die Mittel aus dem Förderprogramm "Startklar für die Zukunft" des Sozialministeriums, dass über die Landesarbeitsgemeinschaft Offene Kinder- und Jugendarbeit in Niedersachsen umgesetzt wird.

Wjahat Waraich (SPD, Bezirksbürgermeister), Claudia Heinrich (SPD, Fraktionsvorsitzende), Joris-Colin Stietenroth (FDP, Bezirksrat), Paula Lottmann (Stadtteilbauernhof), Wolfgang Butz (FDP, Fraktionsvorsitzender), Iyabo Kaczmarek (Grüne, Ratsfrau LHH), Felix Semper (CDU, Vorsitzender der Ratsfraktion), Hanna Ahrens (Stadtteilbauernhof), Esther, Hadrian, Amenie, Mahdi, Maila, Yasmin, Zahida, Erika, Ikram, Christoph und Luisa (Besucher*innen des Stadtteilbauernhofs) treffen sich zum jugendpolitischen Gespräch

 

 

 

Schließtage
Am Himmelfahrtstag und am Freitag, den 27.5.22 bleibt die Offene Tür des Stadtteilbauernhofs geschlossen. Ab Montag, den 30.5.22 findet die Offene Tür wieder wie gewohnt statt.

Gruppenangebote und Kindergeburtstage finden wie vereinbart statt.

Liebe Bauernhofbesucher*innen!

Wir dürfen als Träger der freien Jugendhilfe unsere Offene Tür weiterhin vorhalten.

Das Hygienekonzept sieht vor, dass die Kinder und Jugendlichen sich mit ihren Daten anmelden und die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist. In den Innenräumen werden keine Masken mehr getragen, weil sie alle offen sind. Lediglich im Foyer bitten wir darum es nicht mit mehr als 5 Personen zu betreten und nicht für längere Aufenthalte.

 

Gruppenangebote und Kindergeburtstage dürfen nach Vereinbarung stattfinden.

 

Leider kann bis auf Weiteres kein MiniClub stattfinden! Das tut uns leid!
 

Bundesfreiwilligendienst auf dem Stadtteilbauernhof. Stelle frei ab Sommer 2022!

Wer Interesse hat, kann sich gerne bei uns melden.

 

Liebe Freund*innen des Stadtteilbauernhofs,

wir beachten Hygienevorschriften:

  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Anmeldung und Angabe der Kontaktdaten

  • Das Foyer (Eingangsbereich/toiletten) darf nur mit 5 Personen betreten werden
  • Eure Eltern verabschieden sich bitte am Tor und holen Euch dort wieder ab
  • Eltern, Großeltern und Kinder unter 6 Jahren dürfen den Hof leider vorläufig nicht nutzen! Dafür bgibt es die Tiere an den Außenzäunen zu beobachten und auch kleine Animationen dazu.
  • Gruppenangebote am Vormittag finden wie vereinbart statt!
  • Kindergeburtstage dürfen ab Juni wieder mit 15 Teilnehmer*innen und max 5 Elternteile durchgeführt werden (siehe unter Downloads)

"Offene Tür" für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag

von 14:30 bis 18 Uhr